Mit Schwester auf dem Flößerpfad nach Alpirsbach

     Als wanderfreudige Geschwister bot sich der Besuch aus Berlin ideal an, eine bisher nicht gemachte kleine Wandertour zu unternehmen: der Flößerpfad entlang der Kinzig.

      Mit 10 km nicht zu lang und zwangsläufig immer leicht abwärts - das kann eine Großstädterin nicht erschrecken. Und so war es dann auch eine informationsreiche, abwechslungsreiche Schwarzwald-Wanderung mit schönen Ein- und Ausblicken bei idealem Wanderwetter.

      Noch eine kurze offizielle Beschreibung von www.schwarzwald.com

      "Der Flößerpfad ist zuerst mal ein schöner Wanderweg entlang des Oberlaufs der Kinzig, praktisch von der Quelle in Loßburg entlang dem anfänglich starken Gefälle und später durch das Ehlenbogener Tal mit seinen Schwarzwaldhöfen, danach weiter durch das Kinzigtal bis Wolfach.

Entlang der Strecke haben engagierte Bürger mit Unterstützung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord insgesamt 34 Informationstafeln zum Thema Flößerei eingerichtet.

      Die Flößerei war ein wichtiger Wirtschaftszweig im Schwarzwald, ohne Flößerei hätte das Holz vor dem Bau der Bahnstrecken nicht aus dem Schwarzwald exportiert werden können. Außerdem findet der Wanderer einige Informationen zu den Höfen im Ehlenbogener Tal, die zum Teil einige Jahrhunderte auf dem Buckel haben."